Gerichtsentscheidung zum Biosphärenreservat als Chance für neuen Dialog nutzen

Zur heutigen rechtlichen Absicherung des Biosphärenreservates Karstlandschaft Südharz erklärt der Sangerhäuser CDU-Landtagsabgeordnete und Finanzminister André Schröder: 

„Das Urteil zugunsten des Landes klärt in letzter Instanz die rechtmäßige Bildung des Biosphärenreservates Karstlandschaft Südharz. Das Urteil führt aber nicht zur gewollten Anerkennung als europäische Modellregion. Diese Idee bleibt nur mit allen Kommunen und Menschen im Karstgebiet lebendig und erfolgreich. Daher gibt es keinen Grund für Genugtuung. Das Urteil sollte vielmehr Anlass für eine Verstärkung des Dialoges mit der Gemeinde sein.

Mehr Naturvermarktung ohne ein Mehr an Naturschutz, das bleibt auch in Zukunft ein lohnender Ansatz, miteinander im Gespräch zu bleiben.“