Land tilgt 1,7 Mio. Euro alte Schulden des Landkreises

Der Landkreis Mansfeld-Südharz hat mit Beginn des neuen Jahres 1,7 Mio. Euro weniger auf seiner Schuldenuhr. Möglich wird das durch die Ablösung eines Altkredites in Höhe von 5,7 Mio. Euro im Rahmen des Landesprogramms Stark II. Dazu erklärt der CDU- Landtagsabgeordnete und Minister André Schröder: 

"4 Mio. Euro des Kredites werden über 10 Jahre zu besonders günstigen Zinsen mit Hilfe der Investitionsbank beglichen. Die anderen 1,7 Mio. Euro sind als Tilgungszuschuss des Landes sofort wirksam. Damit setzt Sachsen-Anhalt sein erfolgreiches Programm zur kommunalen Teilentschuldung in Mansfeld-Südharz fort. Schöpft der Landkreis seinen Gesamtförderhöchstbetrag aus, werden nach Abschluss des Programms 2018 über 34,6 Mio. Euro alte Schulden bei uns Geschichte sein. Diese Hilfe motiviert hoffentlich auch dazu, in der Zukunft nicht ähnlich hoch in der Kreide zu stehen. Eine Neuauflage oder Fortsetzung der Teilentschuldung ist nämlich nicht geplant. Dafür steigen im kommenden Jahr die allgemeinen Finanzzuweisungen."