Sangerhausen erhält 2018 mehr Geld vom Land

Schröder: Summe des kommunalen Finanzausgleichs erreicht 15,1 Mio. Euro

 Die Kreisstadt Sangerhausen erhält im kommenden Jahr 2018 erneut höhere Landeszuweisungen aus dem kommunalen Finanzausgleich. Nach den ersten Orientierungsdaten, die den Städten und Gemeinden vorgelegt worden sind, beträgt das Plus mindestens 1,6 Mio. Euro. Damit erreichen die Zahlungen, die sich aus Schlüsselzuweisungen, Auftragskostenpauschale und Investitionspauschale zusammensetzen, einen vorläufigen Höchststand von 15,1 Mio. Euro. Das entspricht der Summe, die z.B. an das einwohnerstärkere Merseburg fließt. 

"Die bessere Ausstattung durch das Land gibt Rückenwind für die weiterhin notwendige Konsolidierung städtischer Finanzen. Bei steigenden Einnahmen muss dabei vor allem die Ausgabenseite stärker in den Blickpunkt rücken."