Zuweisung des Landes je Einwohner auf Rekordniveau

Der Landkreis Mansfeld-Südharz erhielt im letzten Jahr 157 Euro je Einwohner an Zuweisungen des Landes. Im Durchschnitt betrugen die Zuweisungen des Landes für die Landkreise 116 Euro je Einwohner. Aber nicht nur die Landkreise auch die Städte und Gemeinden in Mansfeld-Südharz erhalten überdurchschnittlich hohe Zuweisungen je Einwohner. So erhalten kreisangehörige Gemeinden in Sachsen-Anhalt im Schnitt pro Kopf 217 Euro. Die Lutherstadt Eisleben erhielt dagegen 355 Euro je Einwohner und die Kreisstadt Sangerhausen sogar 378 Euro je Einwohner aus der Landeskasse. Mit der höheren Pro-Kopf-Zuweisung gleicht das Land u. a. geringere Einnahmen und damit Strukturschwäche in den Kommunen aus.

Im Landkreis leben aktuell 139.781 Einwohner. Das sind über 2.200 Einwohner weniger als noch vor 2 Jahren.