Mehr Geld für Aktive in den Feuerwehren des Landkreises

Verbesserte Aufwandsentschädigung erstmalig auch für Kinderfeuerwehren und Gerätewarte

Der Sangerhäuser CDU-Landtagsabgeordnete André Schröder begrüßt die von der Landesregierung vorgenommene Verbesserung bei den Aufwandspauschalen für die Feuerwehren. 

„Das Ministerium für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt passt die Kommunal-Entschädigungsverordnung an, die rückwirkend zum 1. Januar 2020 in Kraft treten wird. Die noch geltenden Höchstgrenzen für Aufwandsentschädigungen für die Freiwilligen Feuerwehren sollen erhöht werden und damit der Besonderheit des ehrenamtlichen Dienstes in den Feuerwehren Rechnung getragen werden. Die Intensität der Aufgabenwahrnehmung ist in den letzten Jahren in höherem Maße gestiegen, als es die derzeitigen Sätze abbilden. Erstmalig verbessern sich auch die Zahlungen für die Verantwortlichen der Kinderfeuerwehren und die Gerätewarte. Davon profitieren auch die Feuerwehren im Landkreis Mansfeld-Südharz.

Mit diesen Neuregelungen wird sichergestellt, dass die ehrenamtliche Wahrnehmung der Aufgaben im Brandschutz durch die Kommunen angemessen gewürdigt und das Ehrenamt attraktiv gestaltet werden kann.“

Für Informationen zur genauen Höhe der künftigen Aufwandsentschädigungen in den einzelnen Bereichen steht Ihnen das Wahlkreisbüro unter 03464/279669 oder cdu‑schroeder@t-online.de gerne zur Verfügung.