Stimmungsmache, während das Land längst handelt!

Im Zusammenhang mit einer geplanten Kundgebung der AfD in Sangerhausen erklärt der Sangerhäuser CDU-Landtagsabgeordnete André Schröder: 

„Während die AfD noch nach ihrer Rolle als Opposition sucht, handelt die Landesregierung. Mit den Forderungen z.B. nach Gastronomieöffnung, regelhafter Kinderbetreuung oder Sport im Freien läuft die AfD der Regierung fast schon peinlich hinterher. Für alle Forderungen, die im Vorfeld eines Demo-Aufrufes formuliert worden sind, gibt es bereits klare Entscheidungen oder es wird an einem Zeitplan gearbeitet. Mein Fazit: Für das Regieren und Führen in einer Krise braucht es die AfD nicht! Die AfD braucht aber scheinbar den Unmut und die angefachte Kritik auf der Straße, um sich selbst eine Rechtfertigung zu geben.“