Strukturstärkungsgesetz beschlossen

Schröder: Chancen für Mansfeld-Südharz überwiegen

Der Deutsche Bundestag hat heute das Strukturstärkungsgesetz Kohleregionen verabschiedet. Dazu erklärt der Sangerhäuser CDU-Landtagsabgeordnete André Schröder:

„Das heute im Bundestag beschlossene Gesetz zur Strukturstärkung der Kohleregionen eröffnet Sachsen-Anhalt und damit auch Mansfeld-Südharz neue Chancen. Mit 4,8 Milliarden Euro unterstützt der Bund in den kommenden 20 Jahren die betroffenen Regionen im Mitteldeutschen Revier. Aus dem Landeshaushalt kommen noch einmal ca. 1,2 Mrd. Euro für die Realisierung der Projekte dazu.

Erstmals nach dem Strukturbruch durch die Beendigung des Kupferschieferbergbaus, können wir für unsere Strukturentwicklung zusätzliche Mittel erwarten. Der Landkreis muss seine Mitwirkung in der Innovationsregion Mitteldeutschland intensivieren und z.B. mit dem Burgenlandkreis auf Augenhöhe zusammenarbeiten. Für die mögliche Ansiedlung außeruniversitärer Forschungsstrukturen sind Standorte in Mansfeld-Südharz konkret anzubieten. Vor Ort beginnt spätestens jetzt die Zeit, konkrete Projekte umsetzungsreif zu entwickeln.“